Wieso Second Hand Shopping dein Wohlbefinden steigert

Wieso Second Hand Shopping dein Wohlbefinden steigert

Lisa SamhammerJun 16, '20

In den letzten Jahren ist ein ganz klarer Trend erkennbar: Achtsamkeit und Umweltbewusstsein. Doch beispielsweise der Trend, gut erhaltene Kleidungsstücke an Freunde, Bekannte oder sogar Fremde weiterzugeben, wenn wir sie selbst nicht mehr benötigen, ist eigentlich keinesfalls neu!

Vielleicht gehörst du auch zu den Glücklichen, die ältere Geschwister haben – und die früher deren Kleidung auftragen durften! Was für eine Erinnerung... Natürlich konnten wir damals dieser Art von Second Hand wenig abgewinnen. Doch wenn du jetzt einmal ganz ehrlich bist, gibt es auch in deinem Kleiderschrank sicher unzählige Einzelstücke, die du kaum noch trägst. Vielleicht freut sich ja eine gute Freundin darüber, weil es sich um genau das Kleidungsstück handelt, das sie schon immer gesucht hat! Oder sie hat es schon ganz oft an dir gesehen und sich heimlich gedacht, wie neidisch sie auf das schicke Stück ist. Schenk es ihr!

Ganz nebenbei tust du auch dir selbst etwas Gutes und unserer Umwelt noch dazu! Du trägst mit dem Kauf und Verkauf bzw Weiterverschenken von Kleidung aus zweiter Hand zum Umweltschutz bei. Und darüber hinaus wirst sehen, dass du mit schicken Klamotten aus einem anderen Kleiderschrank auch etwas Gutes für dich selbst tust. Wie das gemeint ist?

Kleidung hat sehr viel mit unserem eigenen Wohlbefinden zu tun. Du weißt, wie unwohl du dich in einem ausgeleierten Hosenanzug fühlst, der eigentlich gar nicht mehr richtig sitzt weil zu abgenommen hast oder wie unsicher du in den hohen Schuhen läufst, die du neulich gekauft hast aber eigentlich passen sie gar nicht so recht zu dir. Meist merkt man und so ein Gefühl sofort an, denn wir wirken einfach unsicher und man spürt, dass wir uns nicht zu 100% wohlfühlen in unserer Haut.

Ganz anders dagegen ist unsere Ausstrahlung, wenn wir unsere Lieblingsklamotten tragen! Egal ob es deine lässige Jeans-Bluse-Blazer-Kombination ist oder vielleicht auch ein schickes Hemdblusenkleid mit Stiefeln oder eine andere Kombination, die dir unglaublich gut gefällt. Du fühlst es einfach beim Tragen! Kaum hast du das Kleidungsstück übergestreift, sieht die Welt ganz anders aus. Überlege dir nur für einen kurzen Augenblick, wie sich deine Ausstrahlung noch weiter verstärkt, wenn du dein Lieblingsteil beim Second Hand Shopping entdeckt hast – mit gutem Gewissen gegenüber der Umwelt!

Der Clou liegt also ganz einfach darin, dass wir mit dem Einkauf von Kleidung aus zweiter Hand gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Wir tragen ein Kleidungsstück, das uns gefällt und wir haben ein gutes Gefühl, weil wir etwas für im Sinne der Nachhaltigkeit tun. Wir gehen einfach mit mehr Achtsamkeit durch das Leben! So steigern wir unser eigenes Wohlbefinden und sorgen ohne großen Aufwand für richtig gute Laune.

Du siehst super aus, du fühlst dich toll, und du hast das gute Gefühl, etwas für die Umwelt getan zu haben. Ganz nebenbei musst du so auch kein schlechtes Gewissen haben, weil du Hersteller unterstützt, die billig produzieren und die Preise am Markt immer weiter unterbieten.

Second Hand Shopping macht einfach unglaublich viel Spaß und trägt gleichzeitig zu unserem Wohlbefinden bei. Besser geht’s nicht! Wenn du es noch nicht probiert hast, ist es allerhöchste Zeit – denn das Gefühl, mehr Wert auf Achtsamkeit und Nachhaltigkeit zu legen, hat so eine umwerfende Wirkung, dass du es unbedingt ausprobieren solltest!