Shopping und Klimaschutz – so geht`s !

Shopping und Klimaschutz – so geht`s !

Lisa Samhammer30/4/20

Flohmärkte sind allzeit beliebt. Man findet dort Unikate und Schätze aller Art. Für jeden Geldbeutel ist etwas dabei. Auch ohne das moderne Statement „Second Hand“ waren Flohmärkte immer voll im Trend. Ob Kleidung, Spielzeug, Bücher, Haushaltsartikel und vieles mehr – es gibt nichts, was es nicht gibt.

Doch auch, wenn man nicht selbst einen Flohmarkt besuchen möchte, muss man nicht ganz darauf verzichten. Es gibt immer mehr Onlineportale, die genau für diesen An- und Verkauf von Flohmarktartikeln geschaffen wurden.

Neben dem tollen Gefühl, neue „alte“ Stücke für sich zu entdecken, trägt man damit einen gewissen Teil zum Klima- und Umweltschutz bei. Verpackungsmaterialien werden eingespart und Ressourcen für die Neuproduktion werden geschont. Das sind wohl zwei der wichtigsten Gründe für viele Second Hand-Liebhaber.

Kleidung aus zweiter Hand

Wer auf Schnäppchen aus ist, wird gerade im Second Hand-Laden um die Ecke oder auf speziellen Internetplattformen fündig. Der eigene Geldbeutel und wichtige Umweltressourcen, wie beispielsweise Wasser, können durch das veränderte Konsumverhalten geschont werden. Es ist fast unvorstellbar, aber für die Produktion eines neuen T-Shirts oder einer neuen Jeans werden tausende Liter Wasser benötigt. Das kann man durch Second Hand Käufe gut umgehen.

Bei uns wird sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Der Verzicht auf Plastikverpackungen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Umwelt- und Ressourcenschonung. Alle Artikel werden in recyclingfähigem Material verschickt und somit entfällt die Entsorgung von Plastikmüll für den Käufer.

Neben der Nachhaltigkeit kann man sich als Käufer bei uns auf einwandfreie Kleidung verlassen. Fleckige oder kaputte Kleidung werden hier gar nicht erst in das Onlinesortiment aufgenommen. Jedes Teil wird hier per Hand überprüft.

Bekannte Modemarken sind hier auch selbstverständlich zu finden. Mit etwas Glück kann man bei uns sogar immer mal wieder ein echtes Designerschnäppchen ergattern. Man kann sich aber auch ein komplettes Outfit aus einwandfreier Second Hand Kleidung zusammenstellen lassen.

Einfacher geht Klima-und Umweltschutz nicht, oder? Wer übrigens noch mehr fürs Klima tun will, der sollte unbedingt auf nachhaltigen Urlaub in Deutschland setzen.