Literaturtipps: Fashion Made Fair

Literaturtipps: Fashion Made Fair

Lisa SamhammerMar 3, '20

Faire Mode ist nicht nur cool, schick und modern – sie hat das Öko-Klischee längst weit hinter sich gelassen und ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Hier findest du eine Übersicht von Büchern und sonstiger Literatur, die sich mit dem Thema Fashion Made Fair und Second Hand Mode auseinandersetzen:

Bücher Fashion Made Fair

 

Buchtitel: Fashion Made Fair: Modern - innovativ – nachhaltig

Autor: Ellen Köhrer, Magdalena Schaffrin

Verlag: Prestel

Preis: 14,95 Euro

Offizielle Buchbeschreibung:

Nachhaltige Mode ist heute sowohl in der High-Fashion als auch in der Alltagskleidung angekommen und rückt immer stärker ins Bewusstsein der Konsumenten. Der Band porträtiert 33 Designer und Labels weltweit, die das Thema auf unterschiedliche Weise interpretieren, etwa durch die Wahl ihrer Materialien oder ressourcenschonende Techniken: Upcycling-Designer stellen Kleidung aus Textilabfällen her und sparen so Rohstoffe und Energie. Andere Labels entdecken traditionelle Handwerkskünste wieder und schaffen damit Arbeitsplätze vor Ort. Wieder andere Geschäftsmodelle beziehen den Konsumenten mit ein, indem Kleidung geleast oder recycelt wird. Faire Arbeitsbedingungen sind für alle Labels selbstverständlich. Neben etablierten Namen à la Vivienne Westwood oder Patagonia stellt das Buch auch Nachwuchsdesigner vor. Dazu erläutern Modeexperten wie Bruno Pieters, Lily Cole und Michael Braungart ausgewählte Aspekte der Nachhaltigkeit im Detail. Zahlreiche Fotos so schöner wie innovativer Kleider und Kollektionen zeigen ehrliche, verantwortungsvolle Konzepte für zeitgemäße und zukunftsweisende Mode.

 

Buchtitel: Eco Fashion - Top-Labels entdecken die Grüne Mode

Autor: Kirsten Diekamp, Werner Koch

Verlag: Stiebner

Preis: 29,90 Euro

Offizielle Buchbeschreibung:

Ein topaktueller Titel, mit denen sich Profis wie Designstudenten gleichermaßen gründlich beschäftigen sollten, denn 'grünes Design' umfasst zahlreiche Aspekte, die nicht immer offensichtlich auf der Hand liegen. Das Autoren-Duo bringt Licht in den Dschungel und erläutert eingehend das gesamte Spektrum von umweltschonenden Herstellungsprozessen, über Fairtrade und Greenwashing bis hin zum kreativen Recycling. Nicht fehlen darf auch die genaue Analyse der zahlreichen Umweltzertifikate, der verschiedenen Organisationen und Messen, aber auch ein übersichtliches 'grünes Lexikon' zum schnellen Nachschlagen wichtiger Stichpunkte. Darüber hinaus liefert eine Auflistung von vierhundert umweltbewussten Modedesigner auch für den kritischen Verbraucher wertvolle Hinweise.

Buchtitel: Saubere Sachen: Wie man grüne Mode findet und sich vor Öko-Etikettenschwindel schützt

Autor: Kirsten Brodde

Verlag: Ludwig Buchverlag

Preis: 24,99 Euro

Offizielle Buchbeschreibung:

Kann ein T-Shirt die Welt retten? Das vielleicht nicht, verbessern aber auf jeden Fall. Und wir können dazu beitragen, indem wir bei Herstellern kaufen, die auf sauber und sozialverträglich produzierte Kleidung setzen. Doch wo wird wirklich fair und nachhaltig produziert und wo handelt es sich um Fälschungen, die der bloßen Imageverbesserung dienen? Kirsten Brodde deckt grünen Etikettenschwindel auf und zeigt, wie man saubere Kleidung findet, die zu Recht Laufstege und Läden erobert.

Buchtitel: Einfach anziehend: Der Guide für alle, die Wegwerfmode satthaben: In 10 Schritten zum öko-fairen Kleiderschrank

Autor: Kirsten Brodde, Alf-Tobias Zahn

Verlag: oekom Verlag

Preis: 15 Euro

Offizielle Buchbeschreibung:

Der Kleiderschrank wird immer voller, und das schlechte Gewissen angesichts der dunklen Seiten der Modeindustrie immer größer – wer kennt das nicht? Aber es geht auch ganz anders: nachhaltig, bewusst und reduziert. Die Grüne-Mode-Expertin Kirsten Brodde und der Modeblogger Alf-Tobias Zahn zeigen, wie man sich von kurzlebigen Modetrends lossagt und trotzdem perfekt gekleidet ist.

Statt Impulskäufe zu tätigen wird Kleidung repariert, getauscht und geliehen, es wird auf Flohmärkten und im Secondhand-Laden gestöbert und aus der längst vergessenen Hose wird mit einfachen Handgriffen ein wahrer Blickfang kreiert. Und wenn es doch mal etwas »ganz Neues« sein soll, zeigt das Buch, welche Siegel vertrauenswürdig sind und worauf man beim Kauf von Kleidung achten sollte.

Buchtitel: Weltreise einer Jeans: Auf den Spuren unserer Kleidung

Autor: Marion Rolle, Magda Schumacher, Frank Corleis

Verlag: ZIEL

Preis: 12,50 Euro

Offizielle Buchbeschreibung:

Jeans, bestimmte Marken und Moden nehmen im Leben von Kindern und Jugendlichen einen hohen Stellenwert ein. Das Thema „Kleidung" ist daher besonders geeignet, Schülerinnen und Schüler zu einer Auseinandersetzung mit globalen Verflechtungen zu motivieren und die Dimensionen einer nachhaltigen Entwicklung zu veranschaulichen.

"Weltreise einer Jeans: Auf den Spuren unserer Kleidung" stellt die Entstehung einer Jeans von der Baumwollblüte bis zur fertigen Kleidung dar und verdeutlicht ihre ökologischen, ökono sozialen und kulturellen Aspekte.

Das Buch richtet sich an Lehrkräfte und Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit. Ein Schwerpunkt liegt auf der Darstellung praktischer Übungen und Methoden, die es ermöglichen, das Thema lebensnah und zugleich erlebnisorientiert zu gestalten und so Interesse zu wecken und zum Handeln zu motivieren.

Buchtitel: Dreimal anziehen, weg damit: Was ist der wirkliche Preis für T-Shirts, Jeans und Co?

Autor: Heike Holdinghausen

Verlag: Westend

Preis: 16,99 Euro

Offizielle Buchbeschreibung:

Was zieh ich an, damit ich ein gutes Gewissen haben kann? Was zieh ich an? Diese Frage stellen wir uns täglich. Während Kleidung in Werbung und Alltag allgegenwärtig ist, ist ihre Produktion aus Deutschland hingegen so gut wie verschwunden. Hergestellt wird sie in Asien, meist unter menschen- und umweltfeindlichen Bedingungen – und das gilt nicht nur für Billigware! Heike Holdinghausen zeigt, was zu tun ist. Monatlich wechseln die Modeketten ihre Kollektionen, per Mausklick lassen sie sich nach Hause ordern. Noch nie konnten sich Menschen in den Industrieländern so leicht und billig Kleider kaufen wie heute. Für den Verbraucher sind die verschlungenen Lieferketten kaum zu durchschauen. Nur zaghaft bildet sich in der hiesigen Öffentlichkeit daher ein Bewusstsein dafür, dass der Kleiderberg einen Preis hat, den nicht die Kunden in den reichen Industrieländern zahlen, sondern die Arbeiter(innen) und die Umwelt in den Entwicklungsländern. Wir brauchen daher dringend mehr Übersicht im Labeldschungel für gute Kleidung – und strengere Gesetze für die Modekonzerne.

Buchtitel: Minimal Fashion: Den eigenen Stil finden, Kleidung bewusst einkaufen und clever kombinieren

Autor: Anna Bronowski, Juliana Holtzheimer

Verlag: DK Verlag

Preis: 17,95 Euro

Offizielle Buchbeschreibung:

Die beiden Hamburger Designerinnen Anna Bronowski und Juliana Holtzheimer bieten in diesem Mode-Ratgeber persönliche Stil-Beratung an. Als Fair-Fashion-Expertinnen verraten sie eine konkrete Strategie für das typgerechte Styling. So wird sich eine Garderobe zusammengestellt, die sich auf das Wichtigste beschränkt, bei der sich die vorhandenen Basics aber schlau zu vielfältigen Outfits kombinieren lassen. Wenn nämlich ausschließlich Lieblingsteile im Schrank hängen, die einem auch wirklich stehen, ist frau garantiert immer gut gestylt.

Buchtitel: Live & Love Secondhand

Autor: Stephanie Neumann, Swantje Pawlitschek, Marlena Scheuer

Verlag: Plaza

Preis: 24,99 Euro

Offizielle Buchbeschreibung:

Secondhand in seiner (mode-)bewussten Form ist aktueller denn je. Das Öko-Image von gestern ist längst einem jungen Trend gewichen und It-Pieces und Must-haves aus zweiter Hand begeistern mit ihrer Vielfalt und Einzigartigkeit. Aber wie und wo findet man die besten Secondhand-Stücke? Welche Produkte sind Secondhand-Verkaufsschlager? Oder wie unterscheidet man Marken-Pieces von Fakes?

Die Autorinnen Stephanie Neumann, Swantje Pawlitschek – Gründerinnender Meta-Suchmaschine Prelovee – und Marlena Scheuerleben und lieben Secondhand mit Passion. Voll leidenschaftlicher Begeisterung möchten sie auch anderen Fashionistas den Zugang zu Secondhand-Mode erleichtern und so Klassikern neues Leben einhauchen oder Träume von Designer-Mode erfüllen.

 

Buchtitel: Achtsam Anziehen. Mit 10-Wochen-Programm zum nachhaltigen Kleiderschrank

Autor: Dominique Ellen van de Pol

Verlag: Christian Verlag

Preis: 19,99 Euro

Offizielle Buchbeschreibung:

Der ultimative Fashion-Ratgeber zum Thema Nachhaltigkeit. Mit 10-Wochen-Programm.

- Durchschaue die Tricks der Modeindustrie und komme falschen Körperbildern auf die Schliche.

- Lerne achtsam mit deinen Kleiderschätzen umzugehen.

- Entdecke spannende Möglichkeiten, kostengünstig nachhaltig zu shoppen.

  • Mach Schluss mit Fast Fashion und finde mit Fair-Fashion-Projekten deinen individuellen Style

Buchtitel: Fashion Changers - Wie wir mit fairer Mode die Welt verändern können

Autor: Jana Braumüller, Vreni Jäckle, Nina Lorenzen

Verlag: Knesebeck

Preis: 28 Euro

Offizielle Buchbeschreibung:

Mit diesem Fair-Fashion-Guide erfahren Sie alles, was Sie über nachhaltige und ökologische Mode wissen müssen und wo Sie diese ohne großen Mehraufwand kaufen können. Neben ersten Schritten zu einem nachhaltigeren Kleiderschrank und zum eigenen Stil mit fairer Mode werden Menschen und Labels vorgestellt, die sich für eine bessere Modeindustrie einsetzen. Inspirierende Fotostrecken sowie Insidertipps u. a. zu Zero Waste, veganer Mode, Up- und Recycling, ökologischer Verantwortung und Modeaktivismus sowie spannende Fakten und nützliche Adressen runden den Mode-Ratgeber ab.


Buch-Neuerscheinung Mai 2020
 

 

Buchtitel: Unfair Fashion: Der hohe Preis der billigen Mode

Autor: Dana Thomas

Verlag: Riva Verlag

Preis: 16,99 Euro

Offizielle Buchbeschreibung:

Was soll ich anziehen?, fragen wir uns jeden Morgen. Etwas Neues!, sagt die Bekleidungsindustrie. Sie produziert dafür jährlich 80 Milliarden Kleidungsstücke. Immer billiger und ohne Rücksicht auf die Umwelt und die etwa 1,3 Milliarden Menschen, die sie beschäftigt. In ihrem akribisch recherchierten Buch analysiert Dana Thomas messerscharf die Sünden der globalen Fashionindustrie. Zugleich beschreibt sie die sich formierende Gegenbewegung zur »Fast Fashion«: visionäre Unternehmen, die Mode nachhaltig produzieren und mit ihren Innovationen die Branche in eine positivere Zukunft führen können. Eine Pflichtlektüre, nicht nur für Fashionistas!


Sonstige Literatur-Tipps zum Thema

 

 

Buchtitel: Produktlebenszyklus eines Kleidungstückes. Fast Fashion versus Slow Fashion

Autor: Carina Frings

Verlag: GRIN Verlag

Preis: 14,99 Euro

Offizielle Beschreibung:

Projektarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Design (Industrie, Grafik, Mode), Note: 2,0, ecosign/Akademie für Gestaltung, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Menschen haben ihre Essgewohnheiten umgestellt und haben das Auto gegen den Bus oder die Bahn getauscht. Das soll heißen wir essen bewusst und wir verkehren bewusst. Aber kleiden wir uns auch bewusst? Unser Konsumverhalten hat sich verändert. Primark ist das neue Prada geworden und wir kaufen mehr Kleidung ein als je zuvor. Die Deutschen sortieren jährlich 600 000 bis 700 000 Kleidungsstücke aus. Das sind umgerechnet 40 000 vollbeladene Lastkraftwagen. Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft, diese sich über die schwerwiegenden Folgen nicht bewusst oder gar uninformiert ist. Umso mehr wir kaufen, desto größer wird unser ökologischer Fußabdruck. Etikettenschwindel und Unternehmen die sich nur ein "grünes Mäntelchen" umhängen, sogenanntes "Greenwashing" betreiben, das heißt, "dass umweltfreundliche Leistungen eines Unternehmens hervorgehoben werden, während das Kerngeschäft umweltverschmutzend bleibt", verunsichern uns soweit, dass wir unser Konsumverhalten nicht überdenken und unüberlegt weiter einkaufen. In dieser Arbeit findet ein Vergleich von "Fast Fashion" und "Slow Fashion" statt. Dazu werden zwei beispielhafte Unternehmen vorgestellt. Insbesondere wird der Produktlebenszyklus eines Kleidungstückes unter den Gesichtspunkten Ökologie, Ökonomie und Sozialverantwortung betrachtet und gegenübergestellt. Dazu werden Gesichtspunkte der Baumwollproduktion, Arbeitsbedingungen, Preiszusammensetzung, sowie die Auswirkungen auf die Umwelt und Gesundheit näher beleuchtet. Es soll untersucht werden, inwieweit Massenproduktion und Umweltverträglichkeit kombinierbar sind und für Unternehmen profitabel.

Buchtitel: Nachhaltiger Bekleidungskonsum. Eine Literaturanalyse zum Kaufverhalten von Slow Fashion

Autor: Josefine Mann

Verlag: GRIN Publishing

Preis: 24,99 Euro

Offizielle Beschreibung:

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Sprache: Deutsch, Abstract: Die dramatische Veränderung der Umwelt, im Hinblick auf Klima und sozialer Gerechtigkeit zwischen Industrie- und Schwellenländern, ist ein aktuell viel besprochenes Thema. Einfluss auf diese Veränderung wird auch durch den immer schneller werdenden Bekleidungskonsum genommen. Konsumenten zeigen dennoch wenig Engagement ihr Verhalten so zu gestalten, dass die Umwelt weniger belastet wird. Der Einzelhandel ist von Fast Fashion dominiert. Es gibt allerdings auch einen wachsenden Sektor, der an Slow Fashion und somit einem nachhaltigen Bekleidungskonsum interessiert ist. . Dies wird anhand einer systematischen Literaturanalyse dargestellt. Es werden Variablen, die das Kaufverhalten, die Kaufabsicht und die Zahlungsbereitschaft von nachhaltiger Kleidung beeinflussen, diskutiert. Zudem wird auf die Begriffe umweltbewusstes Wissen, umweltbewusste Einstellung und das umweltbewusste Verhalten eingegangen. Weiterhin werden Barrieren, die die Kaufentscheidung von nachhaltigen Textilien negativ beeinflussen, untersucht. Abschließend werden Forschungslücken aufgezeigt, die in Zukunft näher beleuchtet werden sollten und es wird versucht Handlungsempfehlungen für Hersteller und Handel zu entwerfen.

Buchtitel: Green Fashion: Ökologische Nachhaltigkeit in der Bekleidungsindustrie

Autor: Edith Piegsa

Verlag: Diplomica

Preis: 39,50 Euro

Offizielle Beschreibung:

Viele Prozesse in der textilen Kette wie das Färben oder Bedrucken von Textilien oder die Wäschepflege werden in ihrer ökologischen Brisanz unterschätzt. Ökolabels kennzeichnen ökologische, hautfreundliche und fair produzierte Textilien, doch die Anzahl an Textilkennzeichnungen ist groß und ihre Bedeutung nicht immer schlüssig.

Anstatt einzelne Prozesse auseinander zu reißen, zeigt dieses Buch übergreifend alle ökologisch relevanten Aspekte im Lebenszyklus von Bekleidung auf, informiert über technische Innovationen und die detaillierte Bedeutung von Ökosiegeln und vergleicht verschiedene Fasern auf ihre Ökobilanz. Die textile Kette verstehen erleichtert einen Modekonsum im Einklang mit der Umwelt.

 

Buchtitel: Modedesign neu denken. Nachhaltigkeit in einer kreativen Disziplin

Autor: Carolin Ermer

Verlag: Diplomica

Preis: 29,99 Euro

Offizielle Beschreibung:

Das Buch führt in die Begrifflichkeiten von Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung ein und zeigt den aktuellen Status Quo im Bereich Mode und nachhaltiges Design auf. Der weitere Schwerpunkt liegt im Bereich der zukunftsorientierten Kompetenzentwicklung für Nachhaltigkeit, der in der Auseinandersetzung mit Studierenden heute unentbehrlich ist. Basis der Untersuchung ist das Modell der Gestaltungskompetenz von de Haan. Die Autorin entwickelt als Ergebnis ihrer Studie ein eigenes und ganzheitlich ausgerichtetes Lehr-/Lernmodell für Modedesign, welches sich auch auf andere Designdisziplinen anwenden lässt. Das Modell ist sehr praxisorientiert und eignet sich für die direkte Umsetzung in den Unterricht bzw. für die Anwendung auf das gesamte Curriculum Modedesign.